Angebotsverpflichtung für Corona-Tests

in Unternehmen beschlossen

Änderung der Corona-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV)

Das Bundeskabinett hat am 13. April 2021 eine bundesweite Testangebotspflicht für Unternehmen beschlossen. Zu diesem Zweck wird die Corona-Arbeitsschutzverordnung um eine generelle Angebotsverpflichtung zum Testen für alle Betriebe in Deutschland, deren Beschäftigte nicht von ihrer Wohnung aus arbeiten, erweitert. Die Laufzeit der Corona-ArbSchV wird auf 30. Juni 2021 verlängert.

Eckpunkte der Regelung

Der Arbeitgeber muss Beschäftigten, die nicht ausschließlich in ihrer Wohnung arbeiten, mindestens einmal pro Kalenderwoche einen Test in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anbieten.

Für bestimmte Beschäftigungsgruppen mit besonders hohem Infektionsrisiko sieht die Verordnung eine höhere Testfrequenz von mindestens zwei Tests pro Woche vor:

  • Beschäftigte, die vom Arbeitgeber oder auf dessen Veranlassung in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind,
  • Beschäftigte, die unter klimatischen Bedingungen in geschlossenen Räumen arbeiten, die eine Übertragung des Coronavirus SARS-CoV-2 begünstigen,
  • Beschäftigte in Betrieben, die personennahe Dienstleistungen anbieten, bei denen direkter Körperkontakt zu anderen Personen nicht vermieden werden kann,
  • Beschäftigte, die betriebsbedingt Tätigkeiten mit Kontakt zu anderen Personen ausüben, sofern die anderen Personen einen Mund-Nase-Schutz nicht tragen müssen, und
  • Beschäftigten, die betriebsbedingt in häufig wechselnden Kontakt mit anderen Personen treten.

Die Angebotsverpflichtung kann durch die unternehmensseitige Bereitstellung von Selbsttests erfüllt werden. Nachweise über die Beschaffung der Tests sind vier Wochen aufzubewahren. Weitergehende Dokumentationspflichten, z.B. hinsichtlich des Testergebnisses bestehen nicht.

Wir stellen Ihnen die Kabinettsvorlage zur Änderung der Corona-ArbSchV weiter unten bei den aktuellen Informationen zu Corona zur Verfügung.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Ihr Fachverband Metall Bayern

Christian Metges Richard Tauber
Christian Metges Richard Tauber

Aktuelle Informationen - Corona

13.04.2021 2. ÄnderungsVO zur Corona-ArbSchV - Referentenentwurf

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung

12.04.2021 Pressemitteilung "Click & Meet"

Gemeinsame Pressemeldung von Wirtschafts- undGesundheitsministerium

07.04.2021 Pressemitteilung 

Bayerische Staatskanzlei

01.04.2021 Aktuelles zum Coronavirus 

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

23.03.2021 Beschlüsse Ministerkonferenz vom 22./23.03.2021

Info Fachverband Metall Bayern

22.03.2021 Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" verlängert

Bundesministerium für Bildung und Forschung

18.03.2021 Bußgeldkatalog "Corona"

Bayerisches Ministerialblatt

08.03.2021 Geltungsbereiche inzidenzabhängiger Regelungen

Verkündungsplattform Bayern

05.03.2021 Beschlüsse des Bayerischen Ministerrates vom 04.03.2021

Info Fachverband Metall Bayern

04.03.2021 Beschlüsse Ministerkonferenz vom 03.03.2021

Info Fachverband Metall Bayern

04.03.2021 Graphische Darstellung der Öffnungsschritte

Info Fachverband Metall Bayern

23.02.2021 Bayerische Richtlinie zur Überbrückungshilfe III

Info Fachverband Metall Bayern

23.02.2021 Bestellschein FFP2-Masken ab 23. Februar 2021

Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern mbH

11.02.2021 Beschlüsse des Bay. Ministerrates vom 11.02.2021

Info Fachverband Metall Bayern

11.02.2021 Beschlüsse Ministerpräsidentenkonferenz am 10.02.2021

Info Fachverband Metall Bayern

11.02.2021 Endlich startet Überbrückungshilfe III

Bayerischen Staatsministeriums für
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

02.02.2021 Bestellschein FFP2-Masken ab Februar 2021

Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern mbH

27.01.2021 SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

25.01.2021 Homeoffice, Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag

 Interner Bereich, Metallhandbuch, Vereinbarung zum Arbeitsverhältnis

21.01.2021 Der Umgang mit COVID-19 am Arbeitsplatz

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

21.01.2021 Gefährdungsbeurteilung, Maßnahmen - Corona

BGHM

20.01.2021 Beschlüsse des Bay. Ministerrates vom 20.01.2021

Bayerische Staatskanzlei

20.01.2021 Beschlüsse Ministerkonferenz vom 19.01.2021

Info Fachverband Metall Bayern

18.01.2021 Bestellschein FFP2-Masken ab Januar 2021

Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern mbH

18.01.2021 Tragepflicht von FFP2 - Masken

Bayerische Staatsregierung

15.01.2021 Bestellschein OP-Masken ab Januar 2021

Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern mbH

11.01.2021 Maßnahmen Bayern ab 11.01.2021

Bayerische Staatsregierung

08.01.2021 Verlängerung Corona-Bonus

Info Fachverband Metall Bayern

07.01.2021 Das ändert sich in 2021

Bundesminsiterium für Arbeit und Soziales

17.12.2020 Entschädigungshilfe für Betreuungspflichtige Eltern

Info ZDH

16.11.2020 Let´s Play Metal

Bundesverband Metall

13.11.2020 "Corona-Bonus"

Bundesministerium für Finanzen

10.11.2020 Bestellung Atemschutzmasken

Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern mbH

30.10.2020 Teil Lockdown Bayern

Bayerische Staatsregierung

09.10.2020

Grenzverkehr Tschechien

Bayern Handwerk International

02.09.2020

 Häufige Fragen zum Corona-Virus und Arbeitsrecht

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw)

24.08.2020

 Urlaubsrückkehrer - Einreise nach Deutschland

Bundesministerium für Gesundheit

03.08.2020

Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" startet

Bundesregierung

07.07.2020

Überbrückungshilfe Corona

Bayerischen Staatsministeriums für
Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

25.06.2020

Ausbildungsplätze sichern

Bundesministerium für Bildung und Forschung
04.06.2020

Flyer Kurzarbeit und Corona

Bundesministerium für Arbeit und Soziales 
26.05.2020

Sozialschutz-Pakete

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
17.04.2020

Verdachts -/ Erkrankungsfälle im Betrieb

DGUV
15.04.2020

Entschädigungsanspruch - Freistellung Betreuung von Kinder unter 12 Jahre

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
06.04.2020

Praktische Umsetzung Arbeitsschutz/ Corona 

BGHM
26.03.2020 Auswirkungen auf Ausbildungsverhältnisse/Prüfungen ZDH

25.03.2020

Erleichterte Stundung Sozialversicherungsbeiträge  

 ZDH

25.03.2020 Bauvertragliche Fragen Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
24.03.2020

Antrag auf Steuererleichterung

Bundesministerium für Finanzen
20.03.2020 Soforthilfe Corona Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
18.03.2020 Kurzarbeit, Vereinbarung Mitarbeiter Fachverband Metall Bayern
18.03.2020 Kurzarbeit, Antragstellung Bundesagentur für Arbeit

 

Aktuelle Events.

Metall-News.

FIRMENFINDER

Metallhandwerksbetriebe in Bayern

Metallhandwerk ist überall

Als Spezialisten, Entwickler, Produzenten und Zulieferer bauen wir Maschinen und Werkzeuge und gestalten die Welt von morgen. Unsere Lösungen sind so einzigartig wie unsere Kunden.

ECHTE SERVICEQUALITÄT

Die Vorteile für unsere Mitglieder

Im Metallhandwerk ist Qualität zuhause. Unsere Mitgliedsbetriebe arbeiten mit höchster Genauigkeit und Kreativität. Der Fachverband und die Innungen des Metallhandwerks Bayern geben ihr Bestens, um sie bei ihrer Arbeit bestmöglich zu unterstützen.

36500

kleine und mittlere Unternehmen

465500

Mitarbeiter und 28.000 Lehrlinge

57

Milliarden € Jahresumsatz

Meine Zukunftsschmiede

Einsteigen, aufsteigen, Spaß im Beruf haben! Das Metallhandwerk bietet unzählige Karriereoptionen. Insbesondere Berufseinsteiger denken schnell an Schrauben, Drehen, Schweißen und den klassischen Berufsweg. Es gibt jedoch viele andere mögliche Wege.

Philipp

Blechfertigung


Am liebsten arbeite ich mit Hand und Kopf.

Michaela

Quereinsteigerin


Meine Ausbildung hat im Betrieb stattgefunden.

Walter

Juniorchef


Kreativität und Metall beschäftigen auch meine Freizeit.

Jonas

Metallbauer


Mathematik und Physik, Sorgfalt und Team sind wichtig.

MEDIEN & DOWNLOADS

Pressebereich.

logo
ÜBER DEN METALLVERBAND BAYERN

Der Fachverband.

Unser Hauptziel ist es, Ihnen als Mitglied den Informationsvorsprung zu verschaffen, der in einem immer schärfer werdenden Wettbewerb entscheidend sein kann. Unsere Solidargemeinschaft hat die Größe und Stärke das zu erreichen, was ein einzelner Mitgliedsbetrieb nicht bewältigen kann.


mehr über uns

Intern
Mitglied werden